Ultraschall + Elektrotherapie - Physiotherapie Corpusana

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ultraschall + Elektrotherapie

Leistungen

Ultraschalltherapie
Durch einen Schallkopf werden hochfrequente, für das menschliche Ohr nicht hörbare Schallwellen in das Gewebe appliziert. Die Schwingungen erzeugen eine Mehrdurchblutung, Lockerung und Wärme im Behandlungsgebiet. Sie sind so fein, dass sie fast nicht spürbar sind. Der ca. 5 cm grosse Schallkopf wird mit einem neutralen Gel gleitend über der Haut bewegt und regt darunter die Durchblutung und den Zellstoffwechsel an. Bei Muskelverspannungen und Triggerpunkten wirkt dies entspannend und krampflösend. Verletzungen der Muskeln und Entzündungen der Sehnen können besser heilen, Blutergüsse bilden sich schneller zurück, Knochenbrüche heilen durch die anregende Wirkung auf die Geweberegeneration schneller.
Die Ultraschalltherapie wird häufig mit anderen physiotherapeutischen Massnahmen kombiniert.

mehr Informationen
www.sprechzimmer.ch


TENS Transcutane elektrische Nervenstimulation
Diese elektromedizinische, niederfrequente Reizstromtherapie dient vor allem der Schmerzlinderung und Durchblutungsverbesserung und wird bei chronischen Schmerzen eingesetzt.
Die Elektroden werden in der Nähe des Schmerzgebietes aufgeklebt. Der Strom erzeugt ein leichtes, angenehmes Kribbeln. Ziel ist, die sensiblen schmerzleitenden Nervenbahnen so zu beeinflussen, dass die Schmerzleitung zum Gehirn verringert oder verhindert wird.
Nach ärztlicher Verordnung und einer fachgerechten Instruktion durch die Therapeutin nimmt der Patient das Mietgerät mit nach Hause. Das Gerät, in der Grösse einer Zigarettenschachtel, kann z.B. in der Hosentasche getragen werden und die Therapie sollte mehrmals täglich über ca. 30 Min. angewandt werden.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü